Casestudy: Online-Marketing für Surfschulen

Gewinnung von qualifizierten Website-Besuchern für eine Surf- und Kiteschule in Übersee sowie Generierung von Surfkurs- und Material-Buchungen.

Mit Hilfe von Online-Marketing Maßnahmen und einem geringen monatlichen Budget sollten neue Kunden angesprochen und Bestandskunden der Surfschule aktiviert werden. Ziel war es, die Sichtbarkeit der Surfschule in der Zielgruppe und den verschiedenen Zielmärkten deutlich zu verbessern und eine Positionierung als Kiteschule innerhalb des starken Konkurrenzangebotes vor Ort zu etablieren.

Bedarfsanalyse und Identifizierung der Aufgabenstellung für die Surfschule

Die Surfschule „Funboard Center Boracay“ liegt auf einer der beliebtesten Inseln der Philippinen – der Insel „Boracay“. Als Surfschule für Windsurfen war das „FBC“ bereits gut etabliert, als Kitesurfschule wurde das FBC dagegen kaum wahrgenommen und dieser Wachstumsmarkt wurde von anderen und neuen Surfschulen dominiert.
Als Reiseziel ist Boracay ein Saisonziel und gilt als klassisches Winterrevier mit zuverlässigem Wind in den Monaten November bis März. Während des mitteleuropäischen Sommers ist die Surfschule geschlossen. Pauschalreisen aus Deutschland können aufgrund der schwierigen Anreise nicht angeboten werden, so dass vor allem Individualurlauber angesprochen werden.

Die Auslastung außerhalb der beiden großen Reisezeiten für die Philippinen – Weihnachten und Chinesisch Neujahr – war nur sehr mäßig. Die Philippinen wurden im deutschsprachen Raum nicht als Winter-Surfrevier wahrgenommen. Aufgabe war es also, qualifizierte Besucher auf die Website zu leiten und diese dort zu einer Anfrage für Surfschulung oder Materialmiete zu bewegen, sowie generell Interesse zu wecken und Boracay als Reiseziel bekannter zu machen.
Zudem sollten Bestandskunden wieder aktiviert und zu einer Vorab-Buchung bewegt werden, um Planbarkeit z.B. für zusätzliche Kitelehrer herzustellen und auch beim Materialverleih reagieren zu können.

Im Rahmen der Bedarfsanalyse konnten Marketingkanäle identifiziert werden die zu einem sinnvollen Kosten-Nutzen-Verhältnis eingesetzt werden können:

Umsetzung der Lösungsansätze

Zunächst mussten die Money-Keywords für die Surfschule identifiziert werden und in die bestehende Website-Struktur eingeordnet werden. Für die fehlenden Unterseiten musste dann zunächst relevanter Content in den verschiedenen Sprachen erstellt und in die Website eingearbeitet werden.

Durch die Umstrukturierung und den Ausbau der Inhalte unter den relevanten Suchbegriffen (Keywords) konnten die Positionen in den Suchergebnislisten der Suchmaschinen dann deutlich verbessert und damit die Besucherzahlen auf der Website erheblich gesteigert werden. Veränderungen in der Infrastruktur der Website hatten zusätzliche Ergebnisverbesserungen zur Folge – so konnten z.B. die Ladezeiten signifikant verbessert werden.

Das Einbinden eines Anfrageformulars auf jeder Unterseite der Website ermöglicht nun dem User auf jeder Seite die sofortige Kontaktaufnahme. Durch die Implementierung eines Webtrackingsystems sowie einer Erfolgsmessung durch Conversiontracking konnten die Erfolge zudem sichtbar und nachvollziehbar gemacht werden.

Nun konnten auch bezahlte Suchanzeigen als Ergänzung zu den Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung geschaltet werden, die im deutschsprachigen Raum, aber auch auf den Philippinen, in China und Australien qualifizierte Besucher ansprechen und somit für weiteren relevanten Traffic sorgen. Parallel wurden im Google Display Netzwerk – also auf themenrelevanten Websites – grafische Banner und Textanzeigen geschaltet um über eine große Reichweite die nötige Aufmerksamkeit in der Zielgruppe zu erreichen. Auch vereinzelte Veranstaltungen und Kursangebote wurden so beworben und erreichten dann auch die nötige Teilnehmerzahl.

Zur Aktivierung von Bestandskunden wurde ein E-Mail-Marketing System eingerichtet und An- und Abmeldeprozess implementiert. Nach dem Einlesen der E-Mail-Adressen und dem Entwickeln eines Newsletter-Templates werden seitdem monatliche Newsletter verschickt und die Response auf die Inhalte genau gemessen.

Ergebnis der Online-Marketing Maßnahmen

Die Besucherzahlen (Anfragen für Kitesurfen) auf der Website haben deutlich angezogen und zeitweise waren 6 Kitelehrer gleichzeitig auf dem Wasser. Das FBC war trotz allgemein rückläufiger Buchungszahlen über Weihnachten ausgebucht und durch die Aktivierung der Bestandskunden konnten weitere Events wir z.B. Kite-/Yoga-Camps stattfinden. Die Maßnahmen in den Bereichen SEM, SEO und E-Mail-Marketing werden deswegen auch zukünftig weiter ausgebaut.

(Simone Barthmann, Funboard Center Boracay)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.